Schönefeld Tower

Hochhausprojekt am Flughafen Berlin-Brandenburg

Bebauungsplan in Aufstellung

Am Eingangstor zur künftigen BER-Airport-Region in Berlin-Schönefeld, nur wenige Minuten von den beiden Hauptterminals entfernt und mit besten Sichtanbindungen an die A 100, planen wir den Bau eines Gewerbe-Campus für die Ansiedlung innovativer Tech-, Finanz- und Hotelunternehmen. In anspruchsvoller Architektur werden mehrere Neubauten gemäß individueller Anforderungen der künftigen Nutzer realisiert. Gekrönt wird das Bauensemble durch die Errichtung eines Hochhauses auf der Südspitze des Areals.

Projektart:
Hochhaus und Gebäudeensemble für Büro/Hotel
Grundstücksgröße:
ca. 34.000 m²
Bruttogeschossfläche:
bis zu ca. 70.000 m²
Architekt:
MK Götz M. Keller Architekten
Patrik Dierks Architekten

Projekt

Das Plangebiet umfasst ein rd. 34.000 m² großes Grundstück für das bereits ein rechtskräftiger Bebauungsplan existiert. Das Grundstück ist öffentlich voll erschlossen und verfügt über eine direkte Anbindung an die Autobahn-Anschlussstelle Schönefeld-Nord. Über eine Änderung des derzeit bestehenden rechtskräftigen B-Planes soll die künftige Bebauung bis zu ca. 70.000 m² BGF betragen, die sich auch in mehreren Bauabschnitten bedarfsgerecht realisieren lässt. Mit der prägnanten Lage in der stark wachsenden Flughafenregion, der modernen Infrastruktur, günstigen Gewerbesteuerhebesätzen sowie unserer einzigartigen Bauprojektstellung werden ideale Ansiedlungs- und Investitionsvoraussetzungen für zukunftsorientierte, umsatzstarke Unternehmen geschaffen.

Grossflughafen Berlin-Brandenburg (BER)

Der Neubau des BER zählt gegenwärtig zu den größten Infrastrukturmaßnahmen in ganz Deutschland. Mit Eröffnung des Flughafens wird die Metropolregion Berlin nachhaltig gestärkt und neue Wachstumsimpulse erfahren.

Nach Eröffnung des BER im Jahr 2020 werden jährlich ca. 30 Mio. Flugpassagiere – perspektivisch sogar bis zu 45 Mio. Flugpassagiere – erwartet und über 80.000 neue Arbeitsplätze im Flughafenumfeld geschaffen.

Pin_Projekt
Geschossbauprojekt „Glienicker Kurze Enden“
Pin_1
ca. 15 Autominuten zum Kurfürstendamm
ca. 25 Autominuten zum Alexanderplatz
ca. 35 Autominuten zum Hauptbahnhof
ca. 28 Autominuten zum Messegelände

Schönefeld – wirtschaftlicher Drehpunkt am südlichen Berliner Stadtrand

Das Grundstück befindet sich direkt am „Eingangstor“ zur BER-Airport-Region sowie zur Gemeinde Schönefeld mit dem gleichnamigen Airport-Park. Die Fläche verläuft entlang der Waltersdorfer Chaussee und verfügt damit über eine direkte Anbindung zur Autobahn A 113 (Anschlussstelle „Schönefeld Nord“). Des Weiteren existiert eine unmittelbare Anbindung an die B 96 sowie zu allen Flughafenterminals und dem künftigen Regierungsflughafen.

Das Berliner Stadtzentrum ist über die A 113 oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln sehr gut zu erreichen.

Pin_Projekt
Gewerbebauprojekt „Glienicker Kurze Enden“
Pin_1
ca. 2 Autominuten zum SXF-Terminal
ca. 4 Autominuten zum BER-Terminal
ca. 2 Autominuten zum S-Bahnhof Schönefeld
ca. 8 Autominuten zur BAB 10
Frank Bochon - Projektmanager

Kontakt

Frank Bochon
Projektmanager

T: 030 88 92 99 22
f.bochon@tamax.de